Donnerstag, 16. Mai 2013

DIY - Patchwork-Krabbeldecke selbstgenhäht

Meine To-Näh-Liste ist so lang, dass ich sie vermutlich niemals abgearbeitet bekomme. Aber irgendwo muss man einmal anfangen und so habe ich mich direkt einem etwas größeren und zeitaufwändigeren Projekt zugewandt. Natürlich etwas für unser kleines mini-maedchen.

Eine Patchwork-Krabbeldecke nach diesem Tutorial (danke für die tolle Anleitung!).




Ich habe ein paar Dinge anders gemacht. Statt dem Volumenvlies haben wir eine dicke Babydecke aus der Ikea Fundgrube gefischt und statt Fleece für die Unterseite zu kaufen, haben wir auch hier beim Schweden zugegriffen.

Außerdem besitze ich nicht so tolles Nähzubehör wie einen Rollenschneider mit Unterlage und Lineal, so habe ich jedes Quadrat mit einer Schablone aufgezeichnet und ausgeschnitten. Durch die daraus resultierende Ungenauigkeit musste ich die Quadrate immer zusammen stecken anstatt sie einfach gerade übereinander zu legen. Nervig, wenn man mehr Zeit mit Vorarbeit als mit Nähen an sich verschwenden muss.


Zunächst musste ich überlegen, wie viele Quadrate ich brauche, um auf das Maß meiner Decke zu kommen. Dann alle zuschneiden und etwas gerade bügeln. Alle Materialien wurden vorher einmal gewaschen, damit sie das Einlaufen ggf. schon hinter sich haben und nicht nachher die ganze Decke verzogen ist.




Wenn man alle Quadrate beisammen hat, legt man sich das Muster einmal auf dem Boden aus, um es zu überprüfen. Danach legt man Reihe für Reihe zusammen und nummeriert das letzte Quadrat jeder Reihe mit der Reihennummer.



Danach näht man Reihe für Reihe zusammen. Wenn man alle Reihen beisammen hat, kann man das Muster noch einmal prüfen und anschließend die Reihen, natürlich in der richtigen Abfolge, zusammen nähen.



Anschließend legt man das Genähte auf den Volumenvlies, oder eben in meinem Fall die Babydecke und steckt es ordentlich ab. Dabei muss man immer wieder darauf achten, dass alles schön glatt gestrichen ist, damit sich keine Falten bilden. 





Danach kommt das Fleece auf die "gute" Seite des Genähten und wird mit den Nadeln von zuvor mit den zwei anderen Schichten zusammen gesteckt.






Nun näht man einmal drumherum und lässt dabei eine Öffnung zum Wenden. Nach dem Wenden wird der Rand einmal rundherum abgesteppt, wobei auch die Wendeöffnung verschlossen wird. 




Zu guter Letzt habe ich noch ein Rechteck entlang der Nähte genäht, so dass die einzelnen Schichten besser verbunden sind und das ganze mehr Form bekommt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sehr gut aussieht alle Quadrate abzusteppen.




Ich bin total zufrieden mit der Decke, sie ist so weich und kuschelig, dass ich mich jetzt schon darauf freue, wenn unser mini-maedchen sie irgendwann erobern wird.



Kommentare:

  1. Das ist doch super geworden =)
    Habt ihr eigentlich schon einen Namen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, der Name steht schon lange fest, aber den möchte ich hier auf dem Blog lieber nicht sagen. Ein bisschen muss das Kindchen schon geschützt bleiben :)

      Löschen
  2. totaaaal süß geworden, wow!
    ich hab ja eigentlich auch spaß am nähen (siehe halloween kostüm) aber leider garkeine zeit und möglichkeit dafür. ich hoffe das kommt auch, wenn ich mal mami werd.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt, aber du kannst ja vorher schon mal ein bisschen üben ;)

      Löschen
  3. Super! Die Decke sieht genial aus!

    AntwortenLöschen
  4. Sie ist so Wunder Wunder wunderschön geworden :-)
    Ich freue mich so sehr bald mit meinem kleinen mini-Mädchen-Patenkind darin zu kuscheln !!!
    Ich muss unbedingt vorbei kommen und mini-mädchens Zimmer gucken! Und natürlich die beste mini-Mädchen-Mama-und-Papa besuchen :-)
    Meld dich mal <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darin doch nicht. Darauf wird gekrabbelt :D
      Freu mich auf dich <3

      Löschen
  5. Die ist aber süß geworden :)

    So ne Decke hätt ich auch glatt gerne, die rockt viel mehr als die popeligen Decken, die hier auf meiner Couch rumliegen... Taugt doch sicher auch für nicht-mini-Menschen, oder? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro, nur würde ich sie dann ein wenig größer machen, damit man auch was davon hat ;)

      Löschen
  6. Wunderschön!

    Ich hab vor kurzem auch eine Patchworkdecke genäht... Fang aber grade erst an und hab deshalb umdisponiert, weil mir das zu aufwändig war... Möchte aber definitiv damit weitermachen, macht sehr viel Spaß :)

    Grade gesehen, dass es nurnoch 77 Tage to go sind... Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht...

    Meine Mäuse laufen schon fast :/ Sind prinzipiell also schon fast... aus dem Haus *bibber* :)

    Ich hoffe es geht dir gut ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir macht das auch unheimlich Spaß.

      Übel, wie die Zeit rast....nicht, dass deine Mäuse schon am ausziehen sind, wenn ich euch mal besuche :(

      Mir geht es sehr gut <3

      Löschen
  7. so toll toll toll toll toll <3
    ich habe mir die Anleitung mal abgespeichert, so eine Decke ist auch wunderschön wenn man nicht mehr krabbelt :D hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, genau. Bin gespannt, wie deine dann ausschaut :)

      Löschen
  8. Sooooooooooo schön!!!
    Super Idee mit der Ikea Fleece Decke!!! Hab letztens gelesen, dass man die Ikea Decken eben auch als Volumen-Vlies Ersatz nehmen kann. Die kosten um die 2 Euro, total super!
    Habe M. zwei Matratzen to go genäht. Hab eine bei Instagram gepostet... hast Du ja leider nicht. :( Muss ich demnächst mal auf den PC spielen...
    Und der Rest Volumen-Vlies will auch noch verarbeitet werden... den Erdbeer Stoff hab ich übrigens auch. :oD <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du meinst die dünnen für Erwachsene??? Das ist ja mal eine geniale Idee. Volumenvlies ist da definitiv teurer. Da kommen mir gerade viele gute Einfälle, juchhu :). Auch mit den günstigen dicken Kissen ;)
      Ich glaube eine Matratze habe ich gesehen bei Twitter...die war voll toll <3

      Löschen
    2. Ah, ok, Du kannst meine Twittersachen sehen?? Dachte die sehen nur Instagramer... jetzt bin ich schlauer.

      Ja, die für Erwachsene... gibts bestimmt auch Kopfkissen, die man benutzen kann.. fand die Idee auch super! Volumenvlies ist mit einer einfachen Nähmaschine so schwer zu bearbeiten, finde ich.

      Löschen
    3. Achtet nur bei den Ikea-Decken darauf, dass die meist nicht in den Trockner dürfen.
      Das habe ich einmal gemacht und hatte dann ne Beule in der Mitte :/

      LG Van

      Löschen
  9. Oh die ist echt toll.
    Leider bin ich nicht begabt für sowas :(

    AntwortenLöschen
  10. Wow wow wow!! Die ist sooooo schön geworden!! <3 Ihr steckt mich alle an, dass ich wohl endlich mal die Nähmaschine wieder entstauben muss. *hihi*

    AntwortenLöschen
  11. Die ist so superschön die Decke!

    Wenn ich auch mal schwanger bin, krieg mein Bauchbewohner dann definitiv auch so eine Krabbeldecke genäht. :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Maedchen :)
    Ich freue mich immer total, Werke zu meiner Anleitung zusehen! Ganz toll geworden! Super abgewandelt und schick und edel umgesetzt!

    Ganz toll!!!!!
    Liebe Grüße
    Vanessa von
    VanMenn.de

    AntwortenLöschen