Donnerstag, 12. Februar 2015

Pures Glück

Ich sitze im Schneidersitz auf dem Boden. Du auf meinem linken Bein, deine kleinen Füßchen in der Aussparung, die meine Beine bilden. Du trägst eine Strumpfhose mit Äpfeln darauf und Socken ebenfalls mit Äpfeln darüber. Dein Oberteil ist voller Tomatensauce vom Mittagessen mit Papa. Der arbeitet gerade oben, weil er bei dir blieb während ich heute vormittag auf der Arbeit war. Du hast eine Bindehautentzündung, bist aber relativ gut drauf und spielst viel. Nur zwischendurch bist du arg schmusig. Wie jetzt, du schlingst deine Arme um meinen Hals und dein Kopf liegt an meiner Brust, ich spüre meinen Herzschlag an deiner Stirn. So sitzen wir da und genießen den Augenblick. Wir bewegen uns nicht, weil es so schön ist... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen