Sonntag, 12. Juli 2015

Sommerfest im Geburtshaus

Gestern war in unserem Geburtshaus Hebiana das alljährliche Sommerfest. 4 Jahre existiert es jetzt schon und es durften schon über 100 Kinder mit der Hilfe der wundervollen Hebammen den Weg in unsere Welt finden.

Es gab Kuchen und ganz viel zu Entdecken für die kleinen und großen Kids.

Für mich ist das Betreten dieses Grundstücks und des Gebäudes immer ein bisschen wie nach Hause kommen. Auch wenn die Elfe nicht dort sondern in unserem Schlafzimmer zur Welt kam, so bin ich doch so häufig dort gewesen. Zum Kennenlernen, zur Vorsorge, zur Akupunktur als mir so übel war und natürlich zum Geburtsvorbereitungskurs. Nach der Geburt mit einem wirklich sehr viel schreienden kleinen Baby und Stillproblemen habe ich mich nur dort im Stilltreff wohl genug gefühlt um unter Leute zu gehen. Das hat mir jedes Mal so viel Kraft gegeben.

So viele Erinnerungen an diese warmen und gemütlichen Räume. Dort hat die Elfe erstmalig ihre Füße in den Mund gesteckt und ist auf den kuschelweichen Bauch eines etwas jüngeren Babies gekrabbelt, das war die erste Interaktion mit einem anderen Kind. Die Mutter dieses Babies ist mittlerweile eine sehr gute Freundin und auch für diese Kontakte bin ich unendlich dankbar.

Die Hebammen im Geburtshaus haben wohl zur Zeit richtig gut zu tun. Das kann ich mir sehr gut vorstellen und damit es noch lange so bleibt und sie noch viele schöne Jahrestage feiern können, lege ich euch noch einmal ans Herz doch bitte die Petition des Elternprotests zu unterschreiben. Bis morgen Mittag noch werden Stimmen gesammelt. Also mobilisiert noch einmal alles was geht. Bittet auch eure Familienmitglieder und Freunde zu unterschreiben.

Petition "Geburt darf keine Privatleistung werden"


Es geht uns alle etwas an!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen